Kopfbild Schulregeln
Schulregeln

In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen. Wo viele Menschen zusammen lernen und arbeiten, helfen Regeln dieses Ziel zu erreichen.

Die Schulordnung gilt auf dem gesamten Schulgelände.

Verhalten vor & nach der Schule


  • 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn ist das Schulgebäude geöffnet. Nach meiner Ankunft gehe ich sofort in den Klassenraum. Dort verhalte ich mich ruhig und friedlich.

  • Ich verabschiede mich vor dem Schulgebäude von meinen Eltern und gehe alleine in die Klasse.

  • Nach Unterrichtsschluss gehe ich direkt nach Hause oder zu dem Ort, an dem ich betreut werde.

  • Als Buskind warte ich friedlich auf den Bus und befolge die Anweisungen der Busaufsicht und des/der Busfahrers/Busfahrerin.

  • Mein Fahrrad/meinen Roller schiebe ich auf dem Schulgelände.

Umgang miteinander


  • Ich bin freundlich und hilfsbereit.
  • Ich beleidige nicht und führe niemandem Angst oder Schmerzen zu.
  • Ich achte das Eigentum anderer.
  • Ich löse Probleme und Streitigkeiten nach Möglichkeit selbständig. Dabei wende ich die STOP-Regel an. Wenn ich keine Lösung finde, wende ich mich an die Streitschlichter oder an eine/n Mitarbeiter/in.

  • Ich höre auf die Anweisungen der Mitarbeiter/innen dieser Schule.

Verhalten in den Unterrichts- und Aufenthaltsräumen


  • Ich bin pünktlich und bereite meinen Arbeitsplatz vor.

  • Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei.

  • Ich erledige meine Aufgaben und störe nicht den Unterricht.

  • Ich halte mich an geltende Regeln.

  • Ich bin hilfsbereit.
  • Ich höre zu.
  • Ich bin leise.
  • Ich bringe kein Spielzeug mit.

Verhalten im Schulgebäude


  • Ich halte Ordnung in allen Räumen des Schulgebäudes, auf den Fluren sowie auf dem gesamten Schulgelände.
  • Ich trage während des Unterrichts meine Hausschuhe.
  • Jacken, Schuhe und Sportbeutel gehören an die dafür vorgesehenen Plätze.
  • Im Schulgebäude renne, tobe und schreie ich nicht.

  • In den Toilettenräumen halte ich mich nur für meinen Toilettengang auf. Ich verlasse die Toilette sauber und ordentlich und wasche mir die Hände.

  • Ich gehe sorgfältig mit allen Gegenständen in der Schule um, ohne dass etwas zerstört, beschmutzt oder beschädigt wird.
  • Das Schulgebäude verlasse ich erst nach Schulschluss oder wenn ich früher abgeholt werden muss.

Verhalten in den Pausen


  • Ich überlege vor der Pause, was ich auf dem Schulhof brauche (z. B. Frühstück, Getränk, Jacke,…).

  • In den großen Pausen gehe ich zügig auf den Schulhof/in den Schulgarten.

  • Ich nutze die Pause, um zur Toilette zu gehen.

  • Ich verlasse den Schulhof nur nach Absprache mit der Pausenaufsicht.

  • Ich halte den Schulhof sauber und werfe meinen Abfall in den Abfalleimer.
  • Ich gehe sorgfältig mit den Spielgeräten um und bringe sie zurück an ihren Platz.

  • Ich spiele fair und gewaltfrei.
  • Ich werfe nicht mit Steinen, Sand, Schneebällen und anderen harten Gegenständen. Seile verwende ich nur zum Seilspringen.

  • Ich spiele Fußball nur auf dem Fußballplatz.
  • In den Regenpausen bleibe ich im Klassenraum und beschäftige mich leise (z. B. malen, bauen, Gesellschaftsspiele, …). Am Ende der Pause räume ich alles wieder auf.

           

Konsequenzen bei Verstößen gegen die Schulregeln


Wenn ich es nicht schaffe, mich an die Regeln zu halten, muss ich mich noch einmal genau mit ihnen beschäftigen. Deshalb gilt an unserer Schule:
  • Ich spreche mit meiner Lehrkraft/PM über mein Fehlverhalten. Ich entschuldige mich. Ich erhalte eine entsprechende Konsequenz und/oder erledige eine Wiedergutmachung. Beispiele für Konsequenzen:
Ich schreibe eine Regel aus der Schulordnung ab und begründe, warum die Einhaltung dieser Regel wichtig ist. Ich schreibe, male oder kümmere mich um eine Wiedergutmachung in Absprache mit der Mitarbeiterin/dem Mitarbeiter. Ich darf einmal nicht an meinem Lieblingsfach teilnehmen. Ich bearbeite meine Unterrichtsinhalte kurzfristig in einer anderen Lerngruppe. Ich muss eine Stunde länger bleiben oder auf das Spielen in der Flexi-Stunde verzichten.

  • Bei wiederholtem Regelverstoß spricht meine Klassenlehrkraft mit meinen Eltern.
  • Bei schweren oder ständig wiederholten Verstößen wird die Schulleitung informiert. Sie kann eine Klassenkonferenz einberufen, die Folgendes beschließen kann laut § 61 Nds. Schulgesetz: Ausschluss vom Unterricht bis zu einem Monat in einem oder in mehreren Fächern, ganz oder teilweise von außerunterrichtlichen Angeboten und von mehrtägigen Schulfahrten, Überweisung in eine Parallelklasse, Ausschluss vom Unterricht sowie von den außerunterrichtlichen Angeboten bis zu drei Monaten, Überweisung an eine andere Schule derselben Schulform.

    Bei einem sehr schweren Verstoß kann die Schulleitung mich sofort vom Unterricht ausschließen.

Kontakt

Standort Rehden:
Schulstraße 16
49453 Rehden
Telefon: 05446/209780
E-Mail:

Standort Wetschen:
An der Schule 9
49453 Wetschen
Telefon: 05446/1441
(Rufen Sie bei Verwaltungs-
angelegenheiten bitte in Rehden an)

Sekretariat

Unser Sekretariat ist montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 11.00 Uhr erreichbar.